Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Vorläufige Sicherheitsanalyse Gorleben (VSG)

Seit den 1970er Jahren stand der Salzstock Gorleben als möglicher Standort für ein Endlager für hochradioaktive Abfälle zur Diskussion. Gefördert mit Mitteln des Bundesumweltministeriums (BMU) befasst sich die Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) in dem Forschungsvorhaben 'vorläufige Sicherheitsanalyse Gorleben' (VSG) zusammen mit acht weiteren Projektpartnern mit verschiedensten Fragestellungen zum Standort Gorleben und zu grundsätzlichen methodischen Fragestellungen.

Bisher sind die folgenden Ergebnisberichte der VSG erschienen (nach Arbeitspaketen geordnet):

Arbeitspaket 2

Arbeitspaket 3

Arbeitspaket 4

Arbeitspaket 5

Arbeitspaket 6

Arbeitspaket 7

Arbeitspaket 8

Arbeitspaket 9.1

Arbeitspaket 9.2

Arbeitspaket 10

Arbeitspaket 11

Arbeitspaket 12

Arbeitspaket 13

Arbeitspaket 14

Arbeitsgruppe Kohlenwasserstoffe